20. Spieltag Dritte Liga Nord

11.03.2017 | 18:00 Uhr
VfL Pinneberg  3 : 2  TSV Spandau 1860

Die nächsten Spiele

Pinnack worldwide

Weltkarte

Songs

Startseite

PinnackJUGEND - HVBV


JUGENDREFERENT GESUCHT
erstellt am 23.03.2017


Liebe Volleyballer und Volleyballerinnen,

leider  konnten wir auf dem letzten Jugendverbandstag die  Stelle des Jugendreferenten nicht neu besetzen. Ebenfalls ist die Stelle des Jugend-Spielreferenten vakant. Zur Zeit ist das Amt des Jugend-Referenten kommissarisch durch Ulrich Kahl besetzt.

Es wäre jedoch wünschenswert dieses Amt nicht beim Hauptamt zu belassen, sondern einen Vertreter aus den Reihen der Mitgliedsvereine zu finden und ggf. bereits beim Jugendverbandstag, am 05. April 2017 zu wählen.

Unter folgendem Link möchten wir einen Überblick geben über die Tätigkeiten, sowie Rechte und Pflichten eines Jugendreferenten.

Interessenten können sich gerne bei uns in der Geschäftsstelle melden.

Pinneberg
VFL PINNEBERG MUSS IM SAISONFINALE VOLLE PUNKTZAHL HOLEN


von Ulrich Stückler

Drittliga-Volleyballer haben nach 3:2-Heimsieg über TSV Spandau den Aufstieg in eigener Hand

Pinneberg. Betrachtet man den Saisonverlauf der 3. Liga Nord, scheinen die Volleyballer des VfL Pinneberg verspielt zu sein und Herausforderungen zu lieben. Im letzten Antritt vor dem Showdown ums Aufstiegsrecht am 1. April beim SV Warnemünde haben die Männer von Coach Daniel Prade die Latte höher gelegt. Vom ohnehin gegebenen Siegzwang gegen den Primus von der Ostsee hat sich der VfL durch den 3:2 (25:21, 25:20, 19:25, 24:26, 17:15)-Erfolg gegen den TSV Spandau 1860 – das siebte Fünf-Satz-Spiel in 16 Partien – zur Ergebnispflicht gesteigert.

Nach dem Punktverlust im letzten Hauptrunden-Heimspiel müssen die Männer von "Pinnack" beim SVW und zum Abschluss am 8. April beim SV Preußen Berlin je die vollen drei Punkte einfahren. "Davon sind wir aber ohnehin ausgegangen, dass wir in den Spielen mit 3:0 oder 3:1 siegen müssen, um Warnemünde hinter uns zu lassen", sagte Daniel Prade. "Wir wollten unbedingt dieses vorgezogene ,Finalspiel' in Warnemünde erreichen, dort mit der Aufstiegschance in eigener Hand, und haben dieses große Ziel auch erreicht. Also: Alles ist gut."

Um für die 2. Liga gewappnet zu sein, gab es bereits Gespräche im Vereins­umfeld und mit potenziellen Sponsoren. "Für die Heimspiele haben wir eine mögliche, von der Liga akzeptierte Halle im Auge, müssen aber noch Details klären", sagt Prade. Und eine mögliche zweite Chance bahnt sich an. "Wir mussten uns bereits für eine prophylaktische Aufstiegsrunde am 28. und 30. April gegen den TV Baden aus Bremen bereitmelden. Wenn es einen dritten Aufsteiger geben sollte, wollen wir diese Chance natürlich auch nutzen."

(ust)

Copyright 2017 Hamburger Abendblatt. Alle Rechte vorbehalten.


Veröffentlicht mit Genhemigung des Hamburger Abendblatts.

Pinnack1.HERREN- DRITTE LIGA NORD


AUSFÜHRLICHER SPIELBERICHT ZUM HEIMSPIEL GEGEN SPANDAU
erstellt am 13.03.2017

Im letzten Heimspiel der Saison kamen die Volleyballer vom VfL Pinneberg ihrem Unterhaltungsauftrag nach. Mit 3:2 (25:21,25:20,19:25,24:26,17:15) wurde der TSV Spandau 1860 in einem Fotofinish besiegt. Das Spiel hatte alles, was das neutrale Zuschauerherz begehrt: packende Ballwechsel, zwei Teams mit einer Menge Herz und ein nervenbelastendes Ende. Dabei begann der VfL recht souverän. Zwei Sätze lang dominierten die Schleswig-Holsteiner die Gäste aus Berlin. Im Laufe des zweiten Satz brachte Zuspieler Max Voigt frischen Wind für den angeschlagenen Tobi Kranich und Lars Rückborn ersetzte Florian Sievers auf Diagonal. Ansonsten passierte nicht viel Außergewöhnliches und die Halle stellte sich auf einen frühen Feierabend ein. Doch im dritten Satz kam Unruhe in das Spiel der Hausherren. Max Lübbe kam auf Außen für Lars Lydorf und machte eine eher unglückliche Figur. Auch sonst sank die Konzentration und die Gäste fingen an mitzuspielen. So zogen sich die Randberliner an den Fehlern des VfL aus dem Sumpf und gewannen den Satz deutlich. Kleiner Kosmetikfehler oder kollektiver Einbruch? Im 4. Spielabschnitt sah es dann so aus, als würde Pinneberg die drei Punkte in der Jahnhalle behalten. Beim 23:21 schien der Satz entschieden, doch man hatte den Zuschauern ein Spektakel versprochen. So überließ man dem TSV Spandau gütigerweise den Satzgewinn. Tie-Break also, alles auf Null. „Von diesem Satz hing alles ab. Die Chancen, den Aufstieg noch in der eigenen Hand zu haben. Die Chance auf das große Finale in Warnemünde in drei Woche. Viel dramatischer geht es nicht,“ beschrieb Trainer Prade die Gefühlswelt. Florian Sievers kam zurück und brachte sein Team Anfang des Satzes mit einer Aufschlagserie in Front. Spandau war mittlerweile jedoch mindestens ebenbürtig und hatte nichts mehr zu verlieren. Plötzlich stand es 14:12 für die Gäste. 2 Matchbälle. Die Halle hielt den Atem an und als das Spiel eigentlich verloren schien, rettete Paul Milahn mit einer überragenden Abwehraktion die Aufstiegsambitionen. Ein Block machte alles klar. 17:15, alle Dämme brachen, Pinneberg tanzte ein letztes Mal und fiel sich überglücklich in die Arme. „Die Jungs schaffen das irgendwie immer wieder, diese Spielstände zu drehen. Wie? Mit Herz und dicken Eiern. Ich bin stolz. Jetzt liegt der Fokus komplett auf Warnemünde,“ sagte ein glücklicher Daniel Prade nach dem Spiel.
 

 

PinnackALLGEMEIN


EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG
erstellt am 13.03.2017


Liebe Volleyballer des VfL,

 

hiermit möchte ich alle Mitglieder einladen am Dienstag, den 21.03.2017, um 19:30 Uhr in den Seminarräumen des Stadion³ im Fahltskamp 53, Pinneberg, an der diesjährigen Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

 

Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

 

1.       Begrüßung

2.       Bestätigung der Tagesordnung

3.       Genehmigung des Vorjahresprotokolls

4.       Bericht aus der Jugend

5.       Jahresbericht der Mannschaftsvertreter

6.       Kassenbericht

7.       Entlastung des Vorstandes

8.       Neuwahlen

a.       1. Vorsitzender

b.       2. Vorsitzender (außerplanmäßig für 1 Jahr)

9.       Deligiertenwahl: 2 Deligierte sowie zwei Ersatzkandidaten

10.    Ankündigungen

11.    Verschiedenes

 

Da Katja auf Grund von Familie und Beruf nicht mehr als 2. Vorsitzende zur Verfügung stehen kann, muss dieses Amt außerplanmäßig für ein Jahr neu besetzt werden. Wir haben uns zwar vorab schon einmal umgehört, aber selbstverständlich steht es jedem freo, sich hierfür zur Wahl zu stellen.

Planmäßig dagegen steht der 1. Vorsitzende zur Wahl. Gerne werde ich mich wieder zur Verfügung stellen, mache jedoch Platz, wenn sich jemand hierfür berufen fühlt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kolja

Pinnack2.HERREN- VERBANDSLIGA


VERABSCHIEDUNG ARNE JANN
erstellt am 11.03.2017

Nachdem sich im Jugendbereich bei den Übungsleitern tut, fängt das Personalkarussel nun auch bei den Erwachsenenteams an. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Arne, der in der vergangenen Saison unsere 2.Herren in der Verbandsliga trainiert hat. Vielen Dank für die geleistete Arbeit und die Energie die Du in Pinnack eingebracht hast.
 
Mit dem Abschied von Arne ist natürlich nun ein Trainerposten neu zu vergeben.
 
Du hast bereits eine C-Trainerausbildung oder hast Interesse daran?
 
Du suchst die Herausforderung mit erfahrenen und jungen Spielern zu arbeiten?
 
Dann melde Dich einfach bei unserem Abteilungsvorsitzenden!
 
Wir freuen uns über Dich und Deine neuen Impulse.

Pinneberg
LETZTES SAISONSPIEL DER VFL VOLLEYBALLER IN DER JAHNHALLE


von Ulrich Stückler

Pinneberg. Drei Partien bleiben den Drittliga-Volleyballern des VfL Pinneberg noch, um als Tabellendritter (45 Punkte) den Aufstiegskonkurrenten SV Warnemünde (46) noch vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen. Am heutigen Sonnabend treten die Pinneberger zum letzten Mal in dieser Saison in der Jahnhalle (Richard-Köhn-Straße 75) an. Um 18 Uhr ist der Tabellenzehnte TSV Spandau (16 Punkte) zu Gast.

Mit den fest eingeplanten drei Punkten sollen die Aufstiegsambitionen des VfL untermauert werden. "Außerdem wollen wir uns für den Punktverlust im Hinspiel revanchieren und uns unbedingt mit einem Sieg vom eigenen Publikum verabschieden", sagt Libero Christian Rieck. Im Oktober des Vorjahres gab es eine 2:3-Niederlage und damit nur einen von drei möglichen Punkten. Der VfL Pinneberg gewann die letzten drei Heimpartien souverän, darunter auch gegen Spitzenreiter Kieler MTV Eagles (48 Zähler), der sein Aufstiegsrecht in die 2. Liga nicht wahrnimmt. Am 1. April spielt der VfL in Warnemünde.

(fbü)

Copyright 2017 Hamburger Abendblatt. Alle Rechte vorbehalten.


Veröffentlicht mit Genhemigung des Hamburger Abendblatts.

PinnackJUGEND - ALLGMEIN


VERABSCHIEDUNG FREDERIEKE
erstellt am 06.02.2017


Gestern (8.3.) mussten wir Frederieke aus unserer Jugendtrainergruppe verabschieden. Frederieke war bei unserer JuLi 5 aktiv und brachte unseren Jüngsten die Punktspiele näher.  Nun erfordert die Schule allerdings mehr Aufmerksamkeit. Ich danke für die tolle Zusammenarbeit. Alles Gute für den weiteren Weg und vielleicht ergibt sich ja doch wieder Zeit für eine Rückkehr zu uns Jugendtrainern. 

PinnackJUGEND - TRAINER DES JAHRES


DANKE MARCO
erstellt am 02.03.2017


AUF WIEDERSEHEN MARCO
 
Nach dem gestrigen Training (01.03.) mussten sich die Jugendliga 4-Jungs von Ihrem Co-Trainer Marco verabschieden. Er unterstütze vorerst das letzte Mal im Training. Seine Ausbildung neigt sich dem Ende und er möchte sich entsprechend zunächst voll auf die Prüfungen und den dann vor ihm liegenden Berufsweg konzentrieren. Ein nachvollziehbarer Grund, der bei uns leider eine große Lücke hinterlässt. Sowohl menschlich als auch trainertechnisch.
 
Ich danke für die tolle, effektive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Alles Gute für die Zukunft und meine Hoffnung bleibt, dass Dich dein Weg doch wieder zu uns zurück führen wird. :-)
 
Meike
- Jugendwartin -

PinnackJUGEND - TRAINER DES JAHRES


JUGENDTRAINER/IN DES JAHRES
erstellt am 08.02.2017


Gesucht: JugendtrainerIn des Jahres!

Welche JugendtrainerIn schafft beharrlich neue Trainingsgruppen? Wer ist beeindruckend erfolgreich im Nachwuchsleistungssport? Wer gestaltet kreative Angebote für Kinder und Jugendliche, die nachhaltig für unseren Sport begeistern?

Nominiere sie/ihn!

Bis zum 10. Februar 2017 kannst Du Personen mit beispielhaftem Engagement nominieren. Sende dafür einfach eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgende Informationen sind notwendig:

·         Dein Name
·         Name und der Verein der nominierten Person
·         Kurze Begründung Deines Vorschlags
·         Foto der nominierten Person

Alle Nominierten werden auf dieser Seite vorgestellt.
An die Top-Platzierten werden Sachpreise vergeben:
JugendtrainerIn des Jahres - zwölf Trikots (unbedruckt) nach Wahl mit Transporttasche des HVbV-Ausrüsters Stanno.
Ehrenvolle Erwähnungen (maximal zwei Personen): je drei Volleybälle nach Wahl mit Balltasche des HVbV-Partners Molten.

JugendtrainerInnen sind die wichtigste Ressource, um Volleyball nachhaltig bekannt zu machen und attraktiv zu halten. Der Hamburger Volleyball-Verband prämiert daher erstmals die JugendtrainerIn des Jahres.

Vom 20. Februar bis 12. März können alle, im Hamburger Volleyball-Verband aktiven, lizensierten TrainerInnen, AbteilungsleiterInnen und Mannschaftsverantwortliche mitentscheiden, wer die Auszeichnung erhalten soll.

Hier findet ihr nun die bisher nominierten JugendtrainerInnen.

VOTE FOR MEIKE!!!

Neben dem ganz normalen Wahnsinn des Alltags einer Jugendwartin und Trainerin wie Punktspielbetrieb, Training geben und regelmäßiger, durchaus erfolgreicher SpielerInnen- und TrainerInnensuche organisiert Meike Salewski darüber hinaus unser spannendes und sehr gefragtes "Apres-Volleyball"-Angebot.
Sie besucht mit unserer Volleyball-Jugend & Friends in den Ferien z.B. das Jump-House, Schwarzlicht-Minigolf und das Drachenlabyrinth. Es finden aber auch Sondertrainingseinheiten beim Trainer unserer 1. Herren (3. Liga) und deren Physiotherapeuten statt. Als Dank bringt sich unsere Jugend bei den Heimspielen der 1. Herren als Ballroller und Wischer mit ein.
Darüber hinaus organisiert Meike immer unser jährliches Weihnachts-Abteilungsturnier, sowohl für die Jugend als auch das für die Erwachsenen. Das Besondere: beide Gruppen dürfen am Turnier der jeweils anderen teilnehmen. So vermengen sich die verschiedenen Trainingsgruppen auf wunderbare, natürliche Art und Weise.
Weiterhin sorgt sie jedes Jahr dafür, dass wir auf dem Pinneberger Kindertag vertreten sind. Immer wieder ein Spaß, aber auch anstrengend. Insbesondere schafft Meike es immer wieder mit ihrer Frohnatur, uns Jugendtrainer zu begeistern, sie in all diesen Events zu unterstützen. Zwischen all diesen organisatorischen Arbeiten und ihren Einsätzen als Bundesligaschiedsrichterin hat sie dann auch noch nebenbei ein ganz normales Berufsleben. Das alles bringt sie scheinbar mühelos in Einklang.
Wir sagen: Danke und Hut ab vor so viel Engagement!!!!

 

JUGEND
NEUE JUGENDTRAINER SUCHE BEIM VFL


AM 18. UND 19. JUNI 2016FAND DIE TRAINERAUSBILDUNG STATT



Meike
- Jugendwartin -

PinnackJUGEND - ALLGMEIN


SPIELERINNENSUCHE 2017
erstellt am 06.02.2017


 

Spielerinnensuche 2017

PinnackJUGEND - JUGENDLIGA 5


4.SPIELTAG DER JUGENDLIGA 5
erstellt am 29.01.2017


Am Sonntag ging es mit 4 Juli 5 Spielern, 2 Trainerinnen , unserer Jugendleitern und einigen Eltern ans andere Ende von Hamburg. Da wir zum ersten Mal Ausrichter waren, kam Meike als Unterstützung mit und organisierte alles damit wir und vollständig auf den Spieltag konzentrieren konnten. 
Im ersten Spiel musste sich die Mannschaft noch etwas aneinander gewöhnen und es gab kleine Abpracheschwierigkeiten, wodurch wir uns leider geschlagen geben mussten. Im zweiten Spiel klappten diese schon viel besser und gerade durch viele gute Angaben konnten wir dieses punktemäßig für uns gewinnen.
Im dritten Spiel musste sich das Team auch geschlagen geben, allerdings konnten sie das Qualifikationsspiel wieder für sich gewinnen und somit den 4. Spieltag mit 2 Siegen abschliessen. 
Meike war nicht zu bremsen und feuerte die Mannschaft an und steckte uns alle mit ihrer Motivation an , diese nehmen wir mit, damit wir den letzten Spieltag der Saison am 26.2 rocken können und mit hoffentlich guter Stimmung und vielen Siegen die Saison Abschließen können. 
Gespielt haben Nuria, Moritz, Helin und Frederik 
Die Trainerinnen 
Frederieke und Friederike

Sponsoring 2015
 
Wenn Sie Interesse haben, klicken Sie auf das Bild, um nähere Infos zu bekommen.
Anfragen bitte an an die Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Eine Preisliste wird auf Wunsch verschickt.

DRITTE LIGA NORD
AUSWÄRTSSPIEL
OSPA Arena
VS.

01.04.2017 - 18:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Tabelle Dritte Liga Nord - 2016/17

# Verein Logo Sp. Pkt. +/-
1. SV Warnemünde SV Warnemünde 20 49 +1
2. KMTV Eagles KMTV Eagles 20 48 -1
3. VfL Pinneberg VfL Pinneberg 20 47 +/-0
4. VCO Berlin 2 VCO Berlin 2 20 44 +/-0
5. Eimsbütteler TV Eimsbütteler TV 20 32 +/-0
6. SV Preußen Berlin Preußen Berlin 19 29 +/-0
7. TKC Wriezen TKC Wriezen 20 26 +/-0
8. Oststeinbeker SV Oststeinbeker SV 20 22 +/-0
9. Berliner VV Berliner VV 19 18 +/-0
10. VCO Hamburg VCO Hamburg 20 17 +1
11. TSV Spandau 1860 Spandau 20 17 -1
12. USC Magdeburg 19 8 +/-0
           
Stand: 13.03.2017

 

Sponsoren

  • HellermannTyton GmbH
    HellermannTyton GmbH

    HellermannTyton ist einer der führenden Anbieter von Produkten zum Bündeln, Befestigen, Schützen, Kennzeichnen und Verarbeiten von Kabeln und Leitungen sowie deren Anschlusskomponenten.

  • Häkmäk
    Häkmäk

    Hamburger Siebdrucklabel

  • BHD Cordts
    BHD Cordts

    Wir sichern Ihre Baustelle! bhd cordts Bausicherung – Schutz und Sicherheit am Bau.

  • Andreas Schmitt Fotographie
    Andreas Schmitt Fotographie

    Ihr Fotograf in Pinneberg

  • URSA
    URSA

    Dämmung, Wärmedämmung, Schalldämmung, Brandschutz, Nachhaltigkeit, Mineralwolle, Glaswolle

  • Carlisle
    Carlisle

    Führender Spezialist für technisch hochwertige Elastomerprodukte

Aktiv im Kinderschutz

Sponsoren VfL Pinneberg Volleyball

Häkmäk

  HellermannTyton GmbH     schmittfoto
         

 

Go to top
Find us on Facebook
Follow Us